3D-Druck und 3D-Scan

Der 3D-DRUCKER der Stadtbibliothek: ULTIMAKER 3.​

Erleben Sie die Zukunft in der Stadtbibliothek! Spielzeug, Ersatzteile, Schmuck, Behälter, Werkzeuge oder Zubehör selbst ausdrucken – das ist inzwischen keine Zukunftsmusik mehr. 3D-Drucker, zahlreiche Vorlagen im Internet und 3D-Modelling-Programme machen möglich, wovon viele Menschen schon immer geträumt haben: eigene dreidimensionale Objekte erschaffen. Der Fantasie und Kreativität sind (fast) keine Grenzen gesetzt.

Sie haben die Möglichkeit, mit einem gültigen Bibliotheksausweis 3D-Objekte in der Stadtbibliothek ausdrucken zu lassen. Senden Sie uns dazu über unsere E-Mailadresse stabi.3d@ludwigsburg.de Ihr Modell als .STL-Datei mit Angaben zu Größe und gewünschter Farbe des Drucks (am einfachsten über folgendes Formular (48,3 KiB)). Wir prüfen das Modell auf Druckbarkeit und teilen Ihnen die Kosten für den Druck per E-Mail mit. Nachdem wir Ihre Bestätigung erhalten haben, beginnen wir mit dem Druck und benachrichtigen Sie, sobald Sie Ihr Objekt an der Auskunft auf Ebene 2 (Romane) abholen können. Im Normalfall drucken wir Ihr Objekt innerhalb von 7 Tagen.

Wir drucken mit PLA (Polylactid), einem Kunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen. Für den Druck stehen verschiedene Farben zur Auswahl: weiß, schwarz, blau, gelb, orange, grün, gold, bronze, rot, pink.
Stützstrukturen können mit PLA oder dem wasserlöslichen Stützmaterial PVA (Polyvinylalkohol) gedruckt werden.

Für einen Druck berechnen wir folgende Gebühren:
PLA: 0,50 Euro pro Gramm
PVA: 1,00 Euro pro Gramm
Die Gebühr wird direkt auf Ihren Bibliotheksausweis verbucht und kann bei Abholung des Objekts beglichen werden.

Weitere Informationen rund um den 3D-Druck, die Erstellung und Modellierung von 3D-Objekten sowie zu kostenfreien Vorlagenseiten im Internet bieten wir in unseren regelmäßigen 3D-Drucker-Sprechstunden.

Unser 3D-Scanner: der Cubify Sense 3D

Wem das zeitaufwendige Erstellen von 3D-Modellen mit CAD-Programmen am Computer zu kompliziert ist, dem bietet sich mit dem Handscanner der Stadtbibliothek eine zeitsparende Alternative.  So lassen sich beispielsweise Gegenstände oder auch Personen als Ganzkörperaufnahme oder im Porträt innerhalb weniger Minuten in ein 3D-Modell verwandeln. Über eine spezielle Software können die Daten dann direkt für den 3D-Druck oder zur Nachbearbeitung exportiert werden.

Vereinbaren Sie einfach einen kostenlosen Termin zur Nutzung des 3D-Scanners in den Räumen der Bibliothek!


Kontakt:
Alexandra Sterz
E-Mail

 

Ferien-Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten von Stadtbibliothek, Zweigstellen und Bücherbus finden Sie hier. (114 KiB)

Veranstaltungen

Programm

Social Links

In Kooperation mit